Sonos One startet mit Amazon Alexa am 24. Oktober – der Google Assistent folgt 2018.

Ein kostenloses Software-Update schaltet die Alexa Sprachsteuerung für bereits existierende Sonos Speaker direkt ab Launch frei. Airplay 2 kommt 2018.

Gemeinsam mit Branchenpartnern hat Sonos heute den Sonos One vorgestellt – einen komplett neuen sprachgesteuerten Smart Speaker. Sonos One unterstützt mehrere Sprachdienste und spielt Musik, Podcasts, Hörbücher sowie andere Audioinhalte von über 80 Streaming-Diensten ab. Überraschend voller Sound und ein durchdachtes Design, das sich perfekt in die Umgebung einfügt, sind weitere Features des Smart Speakers. Der Sonos One ist zum Preis von 229 € erhältlich, wird weltweit ab dem 24. Oktober 2017 erhältlich sein und kann ab sofort auf www.sonos.com vorbestellt werden.

Einmal ausgepackt, können Musik-Fans in Deutschland und Österreich, UK, den Vereinigten Staaten ihren Sonos One umgehend über Amazon Alexa steuern. Die Sprachsteuerung unterstützt Amazon Music, iHeartRadio, Pandora, SiriusXM und TuneIn direkt ab Launch in komplettem Umfang, Spotify folgt in Kürze. Sprachbefehle wie Pause, Weiter, Lauter, Leiser sowie die Frage nach dem aktuellen Musiktitel sind auch für alle weiteren von Sonos unterstützten Musik-Services verfügbar. Über Sonos One lässt sich das komplette Sonos Home Sound System per Sprachbefehl steuern.

Neben Musik unterstützt Sonos One auch alle anderen Features, die Alexa so beliebt machen: Wer möchte, kann über den Smart Speaker das Wetter abfragen, einen Timer stellen, Nachrichten und Verkehrsberichte hören oder auch die neuesten Sportergebnisse erfahren. Sonos One wird dazu mit Amazon Alexa kontinuierlich smarter – dank Cloud Updates.

2018 wird der Google Assistent in Sonos One integriert – so wird der Smart Speaker zum ersten seiner Art, der mehrere Sprachassistenten unterstützt. Die Kombination aus Google Assistant und Sonos bietet nicht nur großartigen Sound und einen eleganten Speaker, sondern einen persönlichen Assistenten, der smart durch den Tag leitet: Musik hören, Fragen stellen, auf dem aktuellen Stand der Nachrichten sein, das Licht zu Hause dimmen oder wissen, was als nächstes auf der To Do-Liste steht.

„Wir leben im goldenen Zeitalter des Streaming-Content“, sagt Sonos CEO Patrick Spence. „Aber viel zu viel von diesem tollen Content wird durch Smart Speaker wiedergegeben, die gar nicht für großartigen Sound entwickelt wurden. Mit unserer Offenheit gegenüber Kollaborationen, der unvoreingenommenen Einstellung zu Sprachdiensten, der Stärke unserer zahlreichen innovativen Partner und einer Sound-Plattform, die für das gesamte Zuhause entwickelt wurde ermöglichen wir es, mehr Musik zu hören und besseren Sound zu erleben.“

Vorhang auf für Sonos (One) und Amazon Alexa

Sonos One – Details

Der neue Sonos Smart Speaker unterstützt mehrere Sprachdienste

Sonos One ist Teil des Sonos Home Sound Systems – der Smart Speaker arbeitet also nahtlos mit anderen Sonos Speakern zusammen und bietet Zugang zu über 80 Musik-Services. Er lässt sich als unabhängiger Lautsprecher verwenden oder zwei kabellose Speaker werden zu einem Stereopaar verbunden – in Kombination mit einer PLAYBASE oder PLAYBAR entsteht Heimkino Surround-Sound.

Sonos One im Überblick:

  • Von Anfang an so konzipiert, dass er überraschend vollen Sound für einen Speaker seiner Größe bietet.
  • Zwei Verstärker der Klasse D, ein Hochtöner und ein Mitteltöner.
  • Verfügt über sechs Mikrofone und einen adaptiven Algorithmus zur Geräuschunterdrückung. Damit kann sich der Sonos One auf die richtige Person fokussieren und gleichzeitig sicherstellen, dass der Sprachdienst alles klar und deutlich versteht.
  • Spracherfassungstechnologie mit Echo-Unterdrückung ermöglicht es dem Speaker, deine Stimme trotz laufender Musik zu hören. Zusätzlich wird die Lautstärke intelligent reduziert, wenn gesprochen wird, so dass man nicht über die Musik hinweg schreien muss.
  • Die LEDs des Speakers leuchten auf, sobald das Mikrofon aktiviert wird. Die LED  ist fest mit dem gleichen Schaltkreis verdrahtet, der auch die Mikrofone mit Strom versorgt. Das bedeutet: Wenn die Kontrolleuchte aus ist, sind die Mikrofone ebenfalls ausgeschaltet.
  • Mit Trueplay lässt sich der Sonos One ganz einfach an jeden Raum anpassen, so dass der Speaker immer großartigen Sound liefert – egal, wo er platziert ist.
  • Der Sonos One ist in den Farben Weiß und Schwarz mit elegantem Matt-Finish erhältlich.

Kunden außerhalb von Deutschland, Österreich, der USA und UK bekommen alles, was man von einem Sonos Speaker erwartet: großartigen Sound, Multiroom-Erlebnis und Zugang zu vielen Musik-Services. Sonos One ist bereit für die Zukunft, sobald Sonos und ein Sprachdienst zusammen in neuen Regionen verfügbar sind.

Sprachsteuerung für bereits vorhandene Sonos Speaker

Millionen Besitzer bereits existierender Sonos Speaker in Deutschland, UK und den USA können ebenfalls ihr gesamtes Sonos System mit Amazon Alexa steuern. Möglich wird das durch ein kostenloses Update, das ab heute verfügbar ist, sowie den dazugehörigen Alexa-Skill für Sonos. Alles, was dafür benötigt wird, ist ein Alexa-fähiges Gerät wie Amazon Echo oder Echo Dot. Einen Song abspielen, in Playlisten vor- und zurückgehen, einen Raum oder eine existierende Gruppe von Räumen auswählen und die Lautstärke anpassen – alles wird ganz einfach mit der eigenen Stimme gesteuert. Sonos User können nun auch auf Alexa´s innovative Sprachbefehle zugreifen, die zuvor nur für Amazon Music verfügbar waren. Amazon Music Kunden können nach Musik aus bestimmten Jahrzehnten, Genres, Nach Tempo oder Stimmung fragen oder sogar nach Songzeilen, wenn sie sich nicht mehr an den Titel erinnern können.

Des Weiteren gab es auf dem Event in New York noch folgende Ankündigungen:

 

  • Steuere Sonos auf eigene Art und Weise: Seit 2016 kann man Sonos direkt über die Spotify App bedienen. Gegen Ende des Jahres wird es auch möglich sein, Sonos direkt über die Apps weiterer Musik-Services steuern zu können – darunter Pandora und Tidal. Die direkte Steuerung über die Apps von Audible und iHeart Radio folgt im Frühjahr 2018.
  • Die Sonos App wird noch besser: Ab sofort erleben Sonos Besitzer nach einem Update die Sonos App auf völlig neue Art und Weise. Die App wird weiterhin eine wichtige Rolle spielen und sowohl die Sprachsteuerung, als auch die Apps unserer Partner ergänzen. Das Update beinhaltet eine vereinfachte Steuerung, die einen direkten Zugriff auf die wichtigsten Bedienelemente über eine Navigationsleiste am unteren Rand des Bildschirms ermöglicht. Dadurch wird es noch einfacher, Musik von einem Raum zum nächsten zu schicken und schnell auf persönliche Favoriten jedes Musik-Service zuzugreifen.

Quelle · Bilder: Sonos

 

Twitter Facebook