In den USA können mittlerweile sogar Kinder vermehrt auf speziell für sie zugeschnittene Alexa-Skills zugreifen. Hierfür hat der Konzern eine Art Siegel namens „Verified Parental Consent“ (frei übersetzt „Bestätigtes elterliches Einverständnis“) ins Leben gerufen, das die (Daten-)Sicherheit der Kinder gewährleisten soll.

Amazon verspricht dabei Spaß und pädagogische Fähigkeiten für Kinder unter 13 Jahren. The SpongeBob Challenge von Nickelodeon, Sesame Street von Sesame Workshop und Amazon Storytime, sowie mehrere weitere Spiele wie The Tickle Monster Game!, Animal Sounds, Animal Sounds Quiz, Old Macdonald, Silly Things und Zoo Walk gehören zu den ersten, bereits verfügbaren Kinder-Skills.

Beim SpongeBob-Schwammkopf-Skill handelt es sich um eine Art Memory, bei dem die Kinder Essensbestellungen entgegennehmen und diese dann den Mitarbeitern zuordnen müssen. Beim Sesamstraßen-Skill haben Kinder die Möglichkeit, mit der beliebten Figur Elmo ihre Zeit zu verbringen – in Form eines Versteckspiels. Mithilfe von Hinweisen muss herausgefunden werden, wo sich das kleine Monster versteckt. Zudem sollen Kinder auf diese Art und Weise das Alphabet üben können. Amazons Storytime richtet sich an Kinder von 5 bis 12 Jahren. Hier gibt es Gute-Nacht-Geschichten, die von bekannten US-amerikanischen Persönlichkeiten vorgelesen werden, wozu unter anderem Tom Kenny, die Stimme von SpongeBob Schwammkopf, zählt. Auch Audible-Kurzgeschichten sollen mittels Storytime abgerufen werden können.

Erste Einrichtung der Alexa Kinder Skills

Wenn ein Kunde Alexa fragt, ob zum ersten Mal ein Kind in der Lage sein soll, einen Skill zu aktivieren, bittet Alexa den Kunden, in der Alexa App die Erlaubnis dazu zu erteilen. Die Alexa App führt den Kunden durch den Prozess. Um die Erlaubnis zu erteilen, müssen Eltern ihre Identität anhand eines einmaligen SMS-Codes überprüfen, der an die Handynummer in ihrem Amazon-Konto gesendet wird, oder indem sie den Sicherheitscode der Kreditkarte in ihr Amazon-Konto eingeben. Alexa wird die elterliche Zustimmung speichern und der Zugang zu Skills des Kindes wird diese Überprüfung nicht noch einmal erfordern. Eltern können auf Amazon die Berechtigungen für mit dem Haushalt verbundene Profile einsehen und widerrufen.

Wann die Funktion in Deutschland freigeschaltet wird, ist bisher nicht bekannt, es dürfte jedoch nicht mehr lange dauern. Man muss aber nicht solange waren, denn bereits jetzt gibt es einige Skills für Kinder. Hier eine kleine Auswahl:

 

Quelle: TechCrunch

 

Twitter Facebook